12.07.2016 – Nachbericht zum Sommerfest des Eifelvereins Neuss.

Gute Stimmung rund ums „Jröne Meerke“ am vergangenen Samstag. Das Wetter war gut, die Laune der Besucher bestens, Kaffee und Kuchen lecker ebenso wie Salate und Würstchen. Auch die kalten Getränke waren köstlich und erfrischend.

2016-06-12 Mit 21 wetterfesten Teilnehmern von Essen-Hügel nach Essen-Werden.

Am Hügelpark vorbei durch den Krupp-und den Heissiger Wald zur Einkehr im Restaurant Villa Vue mit herrlichem Blick auf den Baldeneysee. Niederschlagsfrei ging es dann weiter durchs Wildgehege mit Damwild und Wildschweinen. Ein Besuch der Brehminsel rundete die gelungen Wandertour ab.

2016-05-06 Flug- und Erlebniswanderreise zur Insel Euböa - unbekanntes Griechenland

Baden, wandern und viel Kultur

Der Frühling ist die schönste Zeit, da grünt und blüht es weit und breit.

Die Sonne strahlt tagaus, tagein, so schön kann´s nur in Griechenland sein.

Am Pool, am Meer, welch´ ein Genuss, wandern bei Hitze – ein Muss?

Baden, wandern und viel Kultur

Der Frühling ist die schönste Zeit, da grünt und blüht es weit und breit.
Die Sonne strahlt tagaus, tagein, so schön kann´s nur in Griechenland sein.
Am Pool, am Meer, welch´ ein Genuss, wandern bei Hitze – ein Muss?

2016-05-14 Nachbericht Sternwanderungen mit dem Eifelverein in Neuss zum bundesweiten Tag des Wanderns von Alexandra Kern

Er ist ein wandelndes Lexikon der Stadtgeschichte der Stadt Neuss. Auch kurz nach seinem 90ten Geburtstag führte Otto Saarbourg strammen Schrittes die Wanderung des Eifelvereins Neuss von der Stadthalle über den Corneliuspfad nach Selikum - eine von drei Sternwanderungen, die am vergangenen Samstag, den 14. Mai zum bundesweiten Tag des Wanderns vom Eifelverein Neuss organisiert wurden. Selbst gestandene Neusser lernten noch dazu.

2016-04-24  Auf dem Nierswanderweg von Goch nach Weeze

Es war eine typische Aprilwetter-Wanderung durch diverse Jahreszeiten, vom Frühlungserwachen bis zu eisigen, winterlichen Graupelschauern. 25 Wanderfreunde hatten sich unter der Leitung von Adelheid Kreuzer auf den Weg gemacht. Von Neuss ging es mit der Bahn über Krefeld nach Goch am Niederrhein.