Radtour zum Botanischen Garten

IMG 20231003 WA0000

Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich fünf Eifelradler um 13 Uhr an der Neusser Stadthalle, und radelten über die Südbrücke Richtung Düsseldorf. Geplant war eigentlich als Ziel das Kloster Knechtsteden, musste aber aus privaten Gründen der Tourleiterin geändert werden.

Am Rhein entlang ging‘s zur Fleher Brücke, und im Nu waren wir im Universitätsgelände. Hier steuerten wir den Botanischen Garten an und staunten über das weitläufige Gelände. Eigentlich müsste man viel Zeit mitbringen, um alles zu sehen. Das werden wir sicher im nächsten Jahr einmal anvisieren. Eine Einkehrmöglichkeit bot sich bald, nämlich im Gebäude der Bibliothek. Dort gab es – auf Studenten zugeschnittene – Speisen und Getränke. Jeder fand etwas Passendes. Da sich die Toilettenanlage in der Bibliothek befand, durften wir uns dort etwas umsehen und staunten nicht schlecht über die Großzügigkeit des Gebäudes. Die Außenanlagen mit Wasserläufen und sogar Wasserfall inmitten von viel Grün fanden wir sehr schön und einladend.
Zurück fuhren wir über die Fleherbrücke und machten am Pylon kurz Halt. Hier bot sich uns ein wunderschöner Blick in Richtung Neuss und Volmerswerth sowie Flehe. Entlang des Reckbergs erreichten wir Grimlinghausen und wurden Zeugen einer Feiergesellschaft, die auf der schmalen Straße heftig polterte. Das soll ja bekanntlich Glück bringen.
Wir reihten uns dann bei der EISLIEBE in die Warteschlange für ein vorzügliches Eis im Hörnchen ein. Durch Grimlinghausen und dem „Schievedamm“ war unser Ziel erreicht und unsere Tour bei wunderbarem Herbstwetter zu Ende.

Helga Peppekus 30.09.2023

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.