Wander- und Erlebnisfahrt auf Rügen

Auf dieser farbenfrohen, größten, deutschen Insel, verbrachten 35 Wanderer des Eifelvereins acht wunderschöne, sonnige Tage. Das Standquartier, „Hotel am Wasser“ am Breeger Bodden, verwöhnte der Heimkehrer am Abend immer mit einem guten Essen. Natürlich gab es reichlich Fisch. 
Peter, der Wanderführer, hatte ein ausgefülltes Programm zusammengestellt.
Eine sehr schöne, anstrengende 18,5 km lange Wanderung führte von Binz – ein mondänes Seebad – durch den Granitzer Hochwald, durch die Teufelsschlucht bis Göhren. Der „rasende Roland“ brachte die Gruppe zurück nach Binz.

Höhepunkt der Wanderwoche war die Insel Hiddensee, die Perle der Ostsee, mit der wunderschön ausgemalten Rosendecke in der Inselkirche. 
Die Robbenexpedition war weniger erfolgreich. Nur zwei Tiere haben sich gezeigt.
20180602 180713
Von Breege nach Kap Arkona. Zwischenstopp im Fischerort Vitt. Auf der Anhöhe die hübsche, achteckige Kapelle. Von dort wurden die Uferpredigten an die Fischer gehalten. Die 13 reetgedeckten, von der UNESCO unter Schutz gestellten Häuser, ein malerischer Anblick.

Eine Fahrt mit der MS Cap Arkona um die Kreidefelsen bis zum Königsstuhl durfte nicht fehlen.

Dann aber hinauf… etwa 350 m An- und 250 m Abstieg und ca. 10 km Fußmarsch. Ein unvergleichlicher Rundblick auf die Kreidesteilküste von Stubenkammer ließ alle Mühe und Schweiß vergessen.
20180602 180746

Auch schöne Tage gehen zu Ende.

Nach einer zwölfstündigen Fahrt waren alle Wanderer frohgelaunt und wohlbehalten in unserer Heimatstadt zurück.

Text und Bilder: Marlis Schäpers