Ein Rückblick von Marianne Füsgen

Danke für diese schönen Stunden, danke für diesen schönen Tag.
Danke, dass ich das noch mit Euch erleben mag.

Am Samstag Morgen, Treffpunkt Marienplatz 9 Uhr.
Drei PKW bereit für die ausgeschriebene Tour.
Der Himmel ist klar, das Wetter frostig,
aber im Auto wars warm und lustig.

Gegen 10.30 trafen wir in Konzen ein.
Ein herrlicher Wintertag mit Sonnenschein.
Eine kunstvoll gestaltete Krippe innerhalb der Kirche an einer Wand.
Wie ich bisher noch keine fand.

Später fuhren wir dann nach Höfen.
Dort statteten wir dem Eifel Museum einen Besuch ab,
wo es eindrucksvolle Filme über die dortige Tierwelt gab.
Kurz vor 12 Uhr besuchten wir dann
die dortige Kirche.
Es fand sich eine große Besucherzahl.
Die Krippe erfasste die ganze innere Kirchenwand, mit umliegender Eifellandschaft darauf gebannt.
Mit ausgestopften Tieren aus der Region
Herrlich ins Bild gebannt man noch einenechten Hirten mit Gitarre fand,
der passende Lieder zum Besten gab.

Wir nahmen Abschied gegen 13.30
und gingen ins Alte-Eifelhaus
und freuten uns nun auf einen köstlichen Schmaus.
Ein uriges altes Haus zum verlieben,
aber wir wollten weiter und wärn gern geblieben. Da noch Zeit war, befolgten wir Reginas Rat
und statteten Kornelimünster noch einen Besuch ab. Dort gabs eine Krippe nach biblischer Art
die mir am besten gefallen hat.
Es war ein rundum erfüllter Tag, von dem ich noch vielen erzählen mag.

Bilder von Alfred Schilling