Rückblick von Bernadette Karbe, frisch gebackene Wanderführerin des Eifelvereins, auf ihre erste Tour.

Der erste Wanderung ist nun geschafft! Mit Maggy's Unterstützung, ihrem lustigen Wesen und ihrem nicht zu bändigenden Humor konnte eigentlich nicht viel schief gehen. Trotz angesagtem Regen blieb es den ganzen Tag trocken und die Stimmung war gut. So konnten wir zusammen mit 13 Wanderfreunden sehr schöne Stunden im NSG Urdenbacher Kämpe verbringen.

Eine Halbtagswanderung in flottem Tempo

durch den nördlichen Grüngürtel von Neuss stand heute auf dem Programm. Im Gegensatz zu den Tagen davor war diesmal kein Regenschutz nötig. Im Gegenteil, blauer Himmel und Sonne waren ständige Begleiter. Aber die Verwüstungen, die Friederike angerichtet hatte, waren nicht zu übersehen. Mit 20 Teilnehmer im Schlepptau führte Adelheid Kreuzer über 10 Km durch die Neusser Park- und Grünanlagen.

 

Alle Jahre wieder …

… lädt der Eifelverein Neuss zu seiner traditionellen Adventsfeier ein. Über 250  Mitglieder sind dieser Einladung gefolgt und konnten im festlich geschmückten Sparkassenforum ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm genießen.

Zum 8. Mal traf sich die "Plaudertasche" im Eifelvereinsraum auf der Schillerstraße zum Plaudern aus dem Nähkästchen. Bei weihnachtlich gedeckter Kaffeetafel mit Christstollen und Baumkuchen wurden Erlebnisse berichtet aus dem Eifelvereinsleben von "früher".

Galgenvenn - klingt gruselig und genau das ist es auch:

die Gegend, wo die frühere Gerichtsbarkeit ihre Bösewichte am Galgen aufknüpfte und danach im Sumpf entsorgte. Aber all dies ist an dem Samstagmorgen nicht zu spüren.

Eigentlich sollte es eine Fahrt ins Blaue werden.

Ins Graue wäre wohl passender gewesen. Aber Karlheinz Irnich, Vorsitzender der OG Neuss und alleiniger Organisator hatte alles im Griff, das Wetter eingeschlossen, wenn man von einigen nassen Tröpfchen absieht.

Wir sind um 8 Uhr in Neuss, Parkplatz Marienkirche mit 8 Personen in 2 PKW gestartet.

Ziel war das Leudal an der Maas, kurz hinter Roermond in den Niederlanden. Von hier ging die Wanderung über knapp 15 Km, vorwiegend über schmale Trampelpfade durch Wald und Busch, an Bachläufen und Mühlen vorbei. Gut versorgt mit interessanten Erklärungen zu den Besonderheiten der Strecke konnten wir uns u.a. das Elisabeth Stift sowie die Elisabeth- und die Ursula Mühle ansehen bzw. besichtigen. Die abschließende Schlusseinkehr nach 5 Stunden Wandern durfte natürlich zur Stärkung für die Heimfahrt nicht fehlen.

20170915 153829

 

Die jährliche Tagung des Bezirks Niederrhein des Eifelvereins fand dieses Jahr unter der Leitung des Bezirksvorsitzenden Rudolf Jantzen (OG Viersen) in Neuss statt. Karlheinz Irnich, Vorsitzender OG Neuss, freute sich die Gäste aus Viersen, Ratingen und Mönchengladbach im neuen Vereinsheim an der Schillerstraße begrüßen zu können. Die Ortsgruppen Düsseldorf und Erkelenz konnten leider nicht teilnehmen.