5

Der Sonntagsspaziergang war rundum gelungen.

Gekrönt von Kaiserwetter durften die 16 Teilnehmer eine von Ulla perfekt ausgearbeitete Tour genießen. Selbst "alte Neusser" (wie ich) lernten viel Neues. Etwa wie es zu der dankenswerten Restaurierung der Liedberger Schloßruine kam (mit Bildern der Bauabschnitte),

P1030540 2

oder welche Drehorte bekannter TV-Serien wie "Tatort" oder "Mord mit Aussicht" hier genutzt wurden; dass die magische Landmarke des Liedbergs das einzige Festgesteinvorkommen in der sandigen Niederrheinebene ist, dass der Berg deswegen komplett untertunnelt ist, da der Sandstein als begehrtes Baumaterial umfänglich abgebaut wurde. Um die kostenpflichtige Besteigung des Mühlenturms zu ermöglichen, hatte Ulla sogar 50-Cent-Münzen verteilt. Wunderbare Aussicht! Richtung Nikolauskloster liefen wir entlang der denkmalgeschützten Edelkastanienallee von Schloß Dyck, deren altersschwache und teils ausgehöhlten Stämme einigen Lämmern als Unterstände dienten. Wie sie uns niedlich daraus entgegen blökten! Der Kuchen im Kloster war lecker und den Bus zurück haben wir planmäßig erreicht: Ein perfekter Sonntag mit dem Eifelverein.

Text: Alexandra Kern
Fotos: Ulla Quack und Alexandra Kern